Samstag, Juli 21, 2018

POEMA - Wie alles begann

Die POEMA-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums in Langenau

Von Stefan Braunwarth, Jan-Philipp Stöhr, Jens Mößle, Casimir Bokranz, Felix Arendt


Unser POEMA-Projekt begann im Jahr 2003. Damals brachte eine Schülerin der 7. Klasse aus der Wilhelma in Stuttgart eine Broschüre über POEMA mit. Diese 7. Klasse hatte gerade im Unterricht den Tropischen Regenwald behandelt, und so war für sie schnell klar, dass sie POEMA unterstützen wollten.

Da traf es sich gut, dass am Schuljahresende Projekttage stattfanden. Erstmals gingen die Teilnehmer des POEMA-Projekts damals in Langenau und Umgebung sammeln, informierten in Kindergärten und Grundschulen über POEMA und organisierten einen Stand auf dem immer im Sommer stattfindenden Kinderfest. Die Schüler waren erstaunt, dass in nur 1 Woche 1800 € zusammenkamen!

Deshalb beschlossen sie, eine AG zu gründen, damit auch andere Schüler mitmachen konnten. Gemeinsam mit ihrer Erdkundelehrerin Frau Hahn organisierten sie – und heute wir - viele weitere Sammel- und Informationsaktionen bei allen wichtigen Ereignissen in Langenau und Umgebung. Selbst bei schlechtem Wetter lassen wir uns nicht abhalten und organisieren Stände auf Herbst- und Weihnachtsmärkten. Auch auf den jährlich stattfindenden POEMA-Freizeiten wird informiert und gesammelt: bisher in Biberach, Blaubeuren, Stuttgart, Freiburg, München und Heidelberg. Und da auch die Langenauer langsam von unserer aktiven POEMA-Gruppe wissen, spenden sie mit, bei Geburtstagsfesten, Konfirmandengottesdiensten oder bei Jugendtagen des Langenauer Gemeinderats.

Die erste Wasserleitung
So kamen in ca. 2 ½ Jahren 7.300 € zusammen, um in der Partnergemeinde Juatequara eine Trinkwasseranlage zu finanzieren. Damals konnten wir es nicht fassen, wie schnell wir diese erste Wasserleitung zusammen hatten. Und – so sagten wir uns – wenn es so einfach ist, Menschen mit gesundem Trinkwasser zu versorgen, dann soll auch ein zweites Dorf von uns eine Trinkwasseranlage bekommen. Herr Rathgeb, der Vorstandsvorsitzende von POEMA Deutschland, vermittelte uns Retiro. Auch diese Anlage haben wir bereits finanziert. Im Mai 2009 hatten wir die 12.500 € zusammen und seit Mai 2012 auch die 16.568 € für Franca, unsere 3. Partnergemeinde. Wir sind sehr stolz, und die Menschen in Retiro und Franca sind glücklich!

Wir sind froh, helfen zu können und machen auf jeden Fall weiter machen mit unserer AG. Deshalb besuchte uns am 12.06.2012 Gerd Rathgeb und stellte uns unsere 4. Partnergemeinde Monte das Oliveiras vor. Wir sind gespannt, wie lange es dauern wird, bis auch sie sauberes Trinkwasser haben – finanziert von uns.

Die POEMA-AG im Juli 2012

Wann?  Was? (Beim Klicken auf den Titel gelangt man zum entsprechenden Bericht.)
Juni 2012  Trinkwasseranlage für Partnergemeinde Franca
März 2012  4500 € von Mitmachen Ehrensache
Juni 2010  Besuch von Indigenen aus dem Tropischen Regenwald
Mai 2010  POEMA-AG in der Grundschule Bermaringen
September 2009  Scheckübergabe für eine Trinkwasseranlage in Retiro (2009)
April 2009  Vortrag der POEMA-AG für die Freunde und Förderer des RBG
März 2009  Die POEMA-AG wird ausgezeichnet beim Ehrenamtswettbewerb 2009
Dezember 2008  POEMA erhält im Dezember 2008 den Stuttgarter Friedenspreis
Mai 2005  Trinkwasseraufbereitungsanlage für Juatequara 2005
Herbst 2004  Vortrag von Helmut Aulenbach

Poema-AG mit neuem Erfolg

Poema Scheckübergabe Juni 2012Schon seit neun Jahren sammeln die Schülerinnen und Schüler der Poema-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums Geld für Trinkwasseranlagen im Amazonasgebiet Brasiliens. Zusammen mit der Grundschule in Bermaringen haben sie nun die dritte Trinkwasseranlage finanziert.

„Wir sind froh die Möglichkeit zu haben, über den Tellerrand hinauszuschauen“, mit diesen Worten begrüßte Irene Hahn, Leiterin der Poema-AG, die Gäste bei der Scheckübergabe für die dritte Partnergemeinde Franca der Poema-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums Langenau.

Weiterlesen: Poema-AG mit neuem Erfolg

POEMA - Mitmachen Ehrensache 2012

Das Projekt "Mitmachen Ehrensache" unterstützt eine Trinkwasseranlage

von Lena-Marie Schneider und Luca Bokranz


Auch in diesem Jahr haben wir einen Antrag bei dem Projekt „Mitmachen Ehrensache“ zur Mitfinanzierung einer Trinkwasseranlage in unserer Partnergemeinde Franca gestellt.

Poema 1203 1
Wir jüngsten Mitglieder unserer AG, einige Mitglieder der Grundschule Bermaringen und das Ehepaar Mayer, von denen wir jedes Jahr selbstgemachte Karten und Lesezeichen bekommen, trafen sich am Freitag, den 16. März 2012, kurz vor Beginn der Verleihung im Landratsamt Ulm.

Die Aufregung war groß, denn wir hatten extra eine Dankesrede und einen Brief für die Projektgruppe „Mitmachen Ehrensache“ im Gepäck. Im Landratsamt begegneten wir vielen interessanten Personen, unserem Bürgermeister Herrn Mangold, dem Landrat Herrn Seiffert, Herrn Laengerer von Mitmachen Ehrensache und einigen Botschaftern des Projekts.

Mitmachen EhrensacheLandrat Heinz Seiffert und Herr Laengerer haben an 29 Jugendhäuser, Vereine, Schulen und soziale Gruppen Gutscheine mit einer Spende aus der Aktion „Mitmachen-Ehrensache“ verteilt. Insgesamt wurden 30.000 € verteilt.

Für die Finanzierung unserer 3. Trinkwasseranlage haben wir den größten Betrag 2012 erhalten. Mit diesen 4.500 € konnten wir die Trinkwasseranlage für Franca zu Ende finanzieren.

 

 

POEMA-AG in der Grundschule Bermaringen

Besuch der Langenauer POEMA-AG in der Grundschule Bermaringen

Am 17. Mai 2010 sollte der Unterricht in der Grundschule Bermaringen einmal anders ablaufen als an den anderen Tagen. Nach der großen Pause versammelten sich alle 72 Schüler, die Lehrer und auch einige interessierte Erwachsene aus Bermaringen in der Aula, um einen interessanten Vortrag von Schülern für Schüler zu hören. Der Grund hierfür war der Besuch von 6 Schülerinnen und ihrer Lehrerin Frau Hahn von der POEMA-AG des Langenauer Robert Bosch-Gymnasiums. Ziel des Besuchs war, den Grundschülern einen Einblick in die Arbeit von POEMA-Deutschland zu geben. Der Verein unterstützt in Amazonien (brasilianischer Regenwald) die einheimische Bevölkerung darin, Brunnen zu bohren, um danach mit solarbetriebenen Wasserpumpen an sauberes Trinkwasser zu gelangen. POEMA finanziert das Material, gebaut und gewartet werden die Wasseranlagen dann aber durch die Bevölkerung vor Ort.

Bereits seit mehreren Jahren wird POEMA vom Gymnasium Langenau unterstützt, so dass bereits zwei Orte mit Wasserpumpen versorgt werden konnten. Spenden für die Pumpe eines dritten Ortes werden gerade gesammelt.

Zur Unterstützung ihres aktuellen Projekts übergaben die Bermaringer Grundschüler am Ende eines sehr informativen Vortrags über die Lebensbedingungen der Menschen in Südamerika einen Scheck in Höhe von 1.588,54 € an die Langenauer Schülerinnen. Die Spenden stammen aus dem Weihnachtsverkauf der Schule, der Aufführung des Singspiels „Der verlorene Sohn“ in Kooperation mit der Kirchengemeinde sowie eines Pace-Abends in der Kirche. Allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben, gilt ein herzliches Dankeschön. Ein besonderer Dank geht auch an die Gemeinde Blaustein, vertreten durch Herrn Stübler, für die großzügige Spende.

Petra Wiezorek