Sonntag, April 05, 2020

Schule geschlossen!

Update vom Freitag, 3. April 2020

Nun liegen drei Wochen häusliches Lernen hinter unseren Schülerinnen und Schülern. Die jetzigen Osterferien fühlen sich wohl für alle in diesem Jahr so gar nicht nach Ferien an. Und es bleiben viele Fragen:

Wie geht es am 20. April weiter? Wird die Schule wieder beginnen. Für alle? Oder nur für einige? Oder gar nicht?

Niemand kann im Moment wirklich sagen, wie es weitergehen wird.

Sollte die Schule am 20. April wieder beginnen, so werden in den ersten beiden Wochen nach den Osterferien keine schriftlichen Leistungserhebungen durchgeführt werden. Die weitere Planung, welche Leistungsnachweise in welchem Umfang durchgeführt werden, werden wir am RBG mit pädagogischem Augenmaß vornehmen, sobald uns weitere Informationen vom Kultusministerium vorliegen.

Unsere digitales Lernportal stand unseren über die letzten drei Wochen zur Verfügung. Es hat sich gut bewährt und wir sind froh, dass wir auf diesem Wege die momentan schwierige Phase des häuslichen Lernens ein wenig verbessern können.
Zum heutigen Datum sind von unseren Lehrkräften bereits mehr als 2600 Dateien in das Portal eingestellt worden.

Zur Neuterminierung der Abiturprüfungen gibt es inzwischen Konkretisierungen:
So werden - nach jetzigem Stand - die schriftlichen Abiturprüfungen 2020 in Baden-Württemberg am Montag, dem 18. Mai 2020 beginnen (Spanisch) und bis einschließlich Freitag, 29. Mai 2020, andauern.
Untern anderem sind die Prüfungen in Deutsch auf den 20. Mai, in Englisch auf den 25. Mai und in Mathematik auf den 26. Mai 2020 terminiert.
Für alle Prüfungsfächer sind im laufenden Schuljahr zwei Nachtermine vorgesehen.
Die mündlichen Abiturprüfungen sollen im Zeitraum vom 20. bis 29. Juli 2020 stattfinden.


 

Unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Köpl, ist bei Bedarf weiterhin erreichbar,
entweder telefonisch unter der Rufnummer 07318 5074669  oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Maßnahmen zur Eindämmung einer Ausbreitung des Coronavirus in Langenau

Schulen und Kindertagesstätten geschlossen

Die Stadtverwaltung hat am Freitag, 13. März in Absprache und auf Vorschlag des Geschäftsführenden Schulleiters vorsorglich entschieden, alle Schulen und Kindertagesstätten in Langenau und seinen Ortsteilen vorsorglich am Montag, 16. März zu schließen. Dieser Beschluss bleibt bestehen, auch wenn die Landesregierung Baden-Württemberg am Nachmittag beschlossen hat, die Schließung der Schulen und Kindertagesstätten erst am Dienstag, 17. März, beginnen zu lassen. Davon betroffen ist auch die Kindertagespflege.

Die Einrichtung einer Notfallbetreuung für Kinder in den Kindertagesstätten oder der –tagespflege sowie für diejenigen Schülerinnen und Schüler an Grundschulen und der Klassenstufen 5 und 6 an weiterführenden Schulen ist erforderlich, um in den Bereichen der kritischen Infrastruktur die Arbeitsfähigkeit der Erziehungsberechtigten, die sich andernfalls um ihre Kinder kümmern müssten, aufrecht zu erhalten. Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere:

  • die Gesundheitsvorsorge (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten),
  • die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz),
  • die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) sowie
  • die Lebensmittelbranche

Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte der Schülerinnen und Schüler, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Betroffene Erziehungsberechtigte wenden sich diesbezüglich bitte am Montag, 16. März an die jeweilige Kindergartenleitung oder das Schulsekretariat.

Anträge zur Notbetreuung erhalten Sie hier

Dieselben Kriterien für die Notfallbetreuung werden auch bei der Anmeldung für die  Betreuung in den Osterferien angewandt.

 

-----

Wir halten Sie mit weiteren Informationen auf dem Laufenden unter www.rbgl.de.

Zudem erhalten Sie Informationen auf der Homepage des Kultusministeriums.

 

 

Schulhaus geschlossen, Schule geht weiter!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wer hätte das vor einigen Wochen gedacht, dass es einmal zu solch drastischen Maßnahmen wie Schulschließungen, Sperrung von Spielplätzen, landesweiten Absagen von Theateraufführungen und Sportveranstaltungen etc. kommen wird? Wohl niemand.

Unser Schulhaus bleibt vorerst geschlossen; das Lernen soll aber weitergehen! Wir haben in den letzten Tagen mit Hochdruck an der Vorbereitung unseres digitalen Lernportals (digiPORT) gearbeitet.

Unsere Schülerinnen und Schüler werden über dieses Portal mit Materialien wie Arbeitsaufträgen, Arbeits- und Übungsblättern usw. versorgt, die sie dort in Form von PDF-Dokumenten abrufen können. Natürlich werden zeitversetzt auch Lösungen auf diesem Portal zur Verfügung gestellt.

Inzwischen wurden von unseren Lehrerinnen und Lehrern bereits zahlreiche Dokumente in das Portal hochgeladen.

Jede Klasse hat in dem Portal einen eigenen passwortgeschützten Bereich. Das Klassen-Passwort haben wir den jeweiligen Elternvertretern zukommen lassen.
Die Klassenlehrer bzw. die Tutoren können Ihnen bei Bedarf das Klassen-Passwort ebenso mitteilen.

Um die Materialien abzurufen geht man zunächst auf die Startseite des Portals.

Dort klickt man auf die jeweilige Klasse und gibt anschließend die Zugangsdaten ein. Danach kann man die vorhandenen Materialien herunterladen.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Uns allen ist klar, dass das neue Lernportal den Unterricht von Angesicht zu Angesicht nicht ersetzen kann. Trotzdem bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, auf diesem Weg mit Engagement und Fleiß zu lernen.

Und natürlich hoffen wir alle, dass diese Phase nur für kurze Zeit anhält und wir bald wieder in einen normalen Unterrichtsbetrieb zurückkehren können.

Bleiben Sie gesund!

Mit den besten Wünschen
Schulleitung und Kollegium des RBG