RBG Langenau

DG 1405 introDiakonie-Gottesdienst der Klassen 7 am Donnerstag, 22. Mai 2014

Zahlreiche Akteure gestalteten den diesjährigen Diakonie-Gottesdienst, zu dem die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-7 in die benachbarte Martinskirche eingeladen waren. Was sie im Erkennungszeichen der Diakonie alles gesehen haben, erläuterten Schüler aus den Klassen 7 b,c,e mit ihrer Religionslehrerin, Anette Lormes: ein Fensterkreuz mit einem Herz, Ohren, Geschenkpaket mit Schleife, aber auch ein Buch, nämlich die Bibel. Letzteres bedeute: Aus ihr leitet die Diakonie ihren Auftrag, aus Nächstenliebe zu handeln, ab.

Tierheim-Besuch der MUT-AGAm 26. Februar besuchten wir zwei Stunden lang das Tierheim in Ulm im Örlinger-Tal-Weg. Dort zeigte uns ein Tierpfleger alle Gehege, draußen und drinnen, und erzählte uns spannende Geschichten von den Bewohnern des Tierheims. Leider durften wir keine süßen Kaninchen mit nach Hause nehmen!

Im Außengehege des Tierheims wohnen zwei ältere Hängebauchschweine zusammen mit drei Ziegen. Die Schweine hat man aus einem Haus geholt, weil sie nicht artgerecht gehalten wurden. Da die Schweine an Gesellschaft gewöhnt waren, wohnen sie mit drei Ziegen aus dem Tiergarten Ulm zusammen in einem Gehege.

Abi-GrussAm Mittwoch, 12. März 2014, begannen die schriftlichen Abiturprüfungen des Jahres 2014. Natürlich ist dies jedes Jahr aufs neue spannend. Die Abiturientinnen und Abiturienten, die oftmals schon wochenlang auf diesen Termin hin gelernt und trainiert haben, hoffen darauf, dass sie die gestellten Aufgaben gut meistern werden. Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer fiebern mit Ihren Schützlingen mit und hoffen, dass die Aufgaben - die ja auch sie selbst im Vorfeld nicht kennen - keine "unerwarteten Überraschungen" bieten. Und natürlich ist auch für die Familien der Prüflinge diese Abitur-Zeit eine ganz besondere.

Aktionswoche 2014Die diesjährige Aktionswoche (27.01.2014-07.02.2014) gegen Rassismus und Gewalt war die erste Aktionswoche, die von allen Langenauern Schulen gemeinsam organisiert wurde.

Neben den Schülervertretungen der Schulen haben der Initiativkreis 8. Mai Langenau, die evangelische Kirchengemeinde Langenau, die Initiative „Auf Augenhöhe“, die VH-Ulm und der Stadtjugendring Langenau bei der Aktionswoche mitgewirkt.