RBG Langenau

Poema intro

We Are the World – wir sind die Welt. Unter diesen Titel des bekannten Songs von Michael Jackson und Lionel Richie stellte die POEMA-AG des Robert-Bosch-Gymnasiums ihre Jubiläumsfeier am Freitag. Seit zehn Jahren finanzieren die Schüler Trinkwasseranlagen in Amazonien. 
Mit einem Flyer fing es an. Damals, es war im Jahr 2003, brachte eine Siebtklässlerin aus der Klasse von Irene Hahn eine Informationsbroschüre des Vereins POEMA Stuttgart e.V. von einem Besuch in der Wilhelma mit nach Hause und in den Unterricht am Robert-Bosch-Gymnasium.

DiakoniegottesdienstDiakonie-Gottesdienst der Klassen 7a,c am Freitag, 21. Juni 2013
Um 7.25 Uhr läuteten die Glocken der Martinskirche für den Diakonie-Gottesdienst, zu dem die Klassen der Unterstufe eingeladen waren. Thema des Gottesdienstes war Jesu Einweisung in die Werke der Barmherzigkeit, die in seinem berühmten Satz gipfelt: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Geschwistern, das habt ihr mir getan.“ Schülerinnen und Schüler der Religionsgruppe 7a/c von Pfarrer Hauff gestalteten Anspielszenen, die von Menschen in Notsituationen erzählten, in denen sie auf die Hilfe anderer angewiesen waren.

Wunderland intro„Alice im Wunderland“

Präsentation der Abschlussarbeit des Literatur-und-Theater-Kurses der OS2

am 13. Juni 2013

„We're all mad here“... das könnte man denken, wenn man den Gestalten des Traumlandes begegnet, in dem sich das kleine Mädchen Alice eines Tages wiederfindet. Alle bekannten Regeln scheinen auf den Kopf gestellt. Doch sind die anderen nun verrückt oder ich selbst?

Soft Consult intro

Am Freitag, den 7. Juni 2013 besuchten 8 Schülerinnen und Schüler des Informatikkurses unsere Partnerfirma soft consult im Gewerbegebiet bei der Autobahn. Wie auch schon in den vergangenen Jahren berichteten die Auszubildenden von soft consult über Projekte, die sie im Rahmen ihrer Ausbildung in der Firma bearbeitet haben. Jeweils nach den Referaten wurde über das Thema diskutiert.
Es war auffällig, wie gut die mit PowerPoint unterstützten Referate vorgetragen wurden, auch wenn die Ausbilder durchaus noch Kritik an den Vorträgen anbringen konnten.