Freitag, Oktober 30, 2020

Neues von der POEMA-AG

Poema intro

Unsere Arbeit in Corona Zeiten

Wie für alle, war auch für uns der Lockdown Mitte März nach anfänglichem "Juhu, Corona Ferien" ein ziemlicher Schock. Für den Unterricht wurde ja schnell digiPORT eingerichtet, sodass wir den Stoff selbständig erarbeiten konnten.

Aber wie sollte es mit unseren AGs weitergehen, speziell mit der POEMA-AG, in der wir uns schon länger engagieren, um Trinkwasseranlagen für die Indigenen in Amazonien zu finanzieren?

Das tun wir normalerweise, indem wir in der Schule am Welthunger- und Weltwassertag Muffins an unsere MitschülerInnen verkaufen. Auch auf dem Wochenmarkt trifft man uns regelmäßig, und wir bieten Selbstgebasteltes, Kuchen, Quiche usw. an.

Wir waren ziemlich traurig, weil wir wegen Corona keinerlei Sammelaktionen durchführen konnten und auch nicht abzusehen ist, wie es im nächsten Schuljahr weiter gehen wird.

Gerade jetzt brauchen die Indigenen unsere Hilfe aber mehr denn je, denn die Situation mit Corona ist in Brasilien wirklich dramatisch. Die Indigenen haben furchtbare Angst vor der Krankheit und flüchten tiefer in den Wald. Wer sich infiziert, braucht dringend medizinische Hilfe. Auch hierbei wollten wir helfen. Aber wie?

Nach den Osterferien trafen wir uns endlich wieder - in Videokonferenzen. Und da hatten wir plötzlich die Idee! Wir würden eine Online-Sammelaktion auf die Beine stellen!

Poema Videokonferenz 

Jetzt ist sie fertig, und wir suchen Fans und Unterstützer. Wir freuen uns sehr auch über kleine und kleinste Beträge. Betterplace ist eine absolut seriöse Fundraising Plattform.
Klickt mal unsere Seite an!

https://www.betterplace.org/de/projects/82404-poema-e-v-stuttgart-armut-und-umwelt-in-amazonien-poema-ag-aus-langenau

Wir wünschen euch allen einen schönen Sommer, eure POEMA-AG